Die Fastenzeit

 

Als Fastenzeit bezeichnen wir die Vorbereitungszeit auf Ostern, ein vierzigtägiges gebotenes Fasten.

 

Sie beginnt am Aschermittwoch und endigt am Gründonnerstag, es schließt sich das strengere Osterfasten am Karfreitag und Karsamstag an. 

 

Die Fastenzeit soll eine stille und ernste Zeit der Besinnung sein. 

 

 

Erstkommunion 2018

Das Gruppenfoto der Erstkommunionkinder unserer Pfarrei können Sie hier herunterladen.

Weiterlesen

Firmung 2018

Das Gruppenfoto der Firmlinge unserer Firmung aus 2018 können Sie hier herunterladen.

Weiterlesen

Fastenzeit - "Reduce to the max."

Vielleicht kennen Sie mein kleines Auto … Beworben wurde es mit dem einfachen (englischen) Satz: „Reduce to the max.“ auf deutsch: „Reduziert auf das Maximum“ - oder einfach: „Weniger ist mehr“.

Ein offensichtlicher Widerspruch: weniger kann logisch einfach nicht mehr sein! Die Lehre von der Rhetorik bezeichnet eine solche sprachliche Wendung als ein Oxymoron. Gesagt werden soll eigentlich: Weniger ist bisweilen besser als mehr.

Der große deutsche Industriedesigner Dieter Rams (der, der bei der Fa. Braun die legendären Plattenspieler entworfen hat …) formulierte auf seine „alten Tage“ sein Lebensmotto: „Mein Leitspruch bis heute: Weniger, aber besser.“ Das ist das Prinzip der Fastenzeit. Nicht „Verzicht um des Verzichtes willen“; vielmehr muß ein Ziel dahinterstehen. Für uns Christen: eine neue und gelungene Beziehung zur mir selbst, zum anderen und zu Gott.

Und den Mut zum Aufbrechen in das Neue wünsche ich Ihnen allen von Herzen.

Ihr Heinrich Schäfer

 

 

 

 

Neuer Pfarrbrief

Der neue Pfarrbrief - Ausgabe 82 - ist online. Diesen können Sie hier herunterladen.

Präventions- beauftragte

Sylvia Becker

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.:      06642- 5293